Verletzte auf Camping Pukkelpop

Eine Stichflamme die von einer umgefallenen Gasflasche verursacht worden war, hat sieben Menschen leicht verletzt. Der Zwischenfall ereignete sich auf Camping A des Rockfestivals Pukkelpop in der Provinz Limburg. Fünf Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden, die beiden anderen wurden vor Ort verarztet.

Der Vorfall ereignete sich am Mittag auf Camping A des Festivals. Erst hieß es, die Gasflasche sei explodiert, aber das stellte sich als falsch heraus.

Vielmehr war eine Gasflasche umgefallen und das verursachte eine Stichflamme, die insgesamt sieben Menschen verletzte. „Fünf Verletzte wurden in die Krankenhäuser Jessa und Zuid Oost Limburg eingeliefert“, meldet der Festivalorganisator. „Zwei Betroffene wurden vor Ort verarztet. Niemand schwebt in Lebensgefahr.“

Die Hilfs- und Sicherheitsdienste waren schnell zur Stelle. „Die Eltern der Opfer wurden benachrichtigt und ihre Freunde betreut.“

Die Festivalveranstalter haben erneut alle Besucher aufgefordert, die geltenden Sicherheitsvorschriften zu respektieren. Auf dem Festivalgelände sind nur Gasflaschen mit einem Inhalt von 250 g zugelassen.