Terrorbedrohung nimmt in Belgien zu

In 200 Fällen mit Bezug zu Terrorismus hat Belgiens Bundesstaatsanwaltschaft 2014 ermittelt. Im laufenden Jahr sind es jetzt schon mehr. Aus ermittlungstaktischen Gründen werden aber keine weiteren Details veröffentlicht.

Sieben Monate nach der Aufdeckung einer islamistischen Terrorzelle in Verviers (Foto) haben die Ermittlungen gegen vermutliche Täter mit einem terroristischen Hintergrund in Belgien explosionsartig zugenommen.

Für 2014 gibt die Bundesstaatsanwaltschaft die Rekordzahl von fast 200 Fällen an. Im laufenden Jahr sei diese Zahl schon jetzt überschritten. Die Bekämpfung des Terrorismus werde wohl noch Jahre dauern, erklärt BundessStaatsanwalt Frédéric Van Leeuw in einem Zeitungsinterview. In den meisten Fällen konnten Verbindungen zur IS-Terrormiliz sowie zu Syrien hergestellt werden.