EgyptAir kann nun doch abfliegen

Das Flugzeug von EgyptAir, das am Samstag auf dem Brüsseler Flughafen wegen eines verdächtigen Passagiers am Boden gehalten wurde, wird voraussichtlich am Sonntagnachmittag doch noch in Richtung Kairo abfliegen. Das hat die belgische Polizei wissen lassen.
AP2008

Es gehöre zur Prozedur, dass beim geringsten Zweifel zur Sicherheit keinerlei Risiko eingegangen werde. Es hätten deshalb zusätzliche und weitergehende Kontrollen durch die befugten Dienste stattgefunden, hieß es weiter.

Nach den ausgeführten Kontrollen hätten die Sicherheitsdienste den Flug zugelassen. Der Abflug von Flug MS 726 ist nun für diesen Sonntag gegen 14.00 Uhr (anstelle von Samstag 15.55 Uhr) geplant.

Die belgische Polizei hat auch noch bekannt gegeben, dass sie keinen weiteren Kommentar hierzu abgeben werde. Sie will auch nicht sagen, ob der betroffene Passagier auf diesem Flug anwesend sein wird.

Der Zeitung Het Nieuwsblad vom Samstagabend zufolge sei die Maschine wegen einer Terrordrohung am Boden gehalten worden. Ein Passagier soll gedroht haben, dass mit dem Flugzeug etwas passiere. Er soll von der Polizei verhört worden sein. Der Mann sei dem Sicherheitsdienst schon seit längerem aufgefallen, so die Zeitung noch.