Flüchtlinge sollen eine der 3 Landessprachen lernen

Belgiens Premier Charles Michel rechnet damit, dass das Flüchtlingsdrama in den kommenden Monaten weiter zunehmen wird. Auf einem Familientag seiner Partei, der französischsprachigen Liberalen (MR), rief er dazu auf, die Menschen, die vor dem Tod und der Hölle geflüchtet seien, auf eine würdevolle Weise aufzunehmen.

Michel will, dass die Flüchtlinge unsere demokratischen Werte akzeptieren, sich Arbeit suchen und eine unserer drei Landessprachen (Niederländisch, Französisch, Deutsch) erlernen.

Der Vorsitzende der liberalen MR, Olivier Chastel, fügte hinzu, dass Flüchtlinge in Brüssel und Wallonien auch verpflichtet werden sollten, an Integrationsmaßnahmen teilzunehmen.

Das sei derzeit bereits in Flandern der Fall und zwar mit sehr guten Ergebnissen, so Chastel noch.