Usain Bolt kommt nicht zum Memorial Van Damme

Usain Bolt (Foto) wird am kommenden Freitag doch nicht am Memorial Van Damme teilnehmen. Der schnellste Mann der Welt fühlt sich müde und beendet mit sofortiger Wirkung seine Saison, wie Memorial-Veranstalter Wilfried Meert am Montag der Presse mitteilte.
2015 Getty Images

Angeblich hat Bolt zudem noch immer Schmerzen am Fuß, was wohl von dem um die Welt gegangenen Zusammenstoß mit einem Segway-Kameramann bei der WM in Peking herrührt.

Bei dem Unfall wurde der jamaikanische Sprinter vor einigen Tagen nach seinem Medaillengewinn in der chinesischen Hauptstadt angefahren und stürzte auf die Tartanbahn.

Usain Bolt sollte eigentlich beim Memorial Van Damme in König Baudouin in Brüssel am 200 m-Sprint teilnehmen. Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft von Peking gewann „Lightning Bolt“ gleich dreimal Gold: 100 m, 200 m und 4x100 m.