Haben sich Waschären in Flandern niedergelassen?

Vermutungen des flämischen Instituts für Natur- und Waldforschung (INBO) zufolge könnten sich Waschbären in Flandern fortpflanzen oder haben sich bereits hier vermehrt. Grund zu dieser Annahme ist die Tatsache, dass im vergangenen Sommer eine ganze Waschbärenfamilie eingefangen werden konnte.
AP2013

Im vergangenen Sommer konnte in Schepdaal in Flämisch-Brabant eine Waschbärenfamilie eingefangen werden: Ein Männchen, ein Weibchen und zwei Junge. Und etwas später entdeckten Naturschützer in Hoeilaart, ebenfalls Flämisch-Brabant, ein totes junges Waschbärenmännchen.

Angesichts des Alters des Männchens - 14 bis 15 Monate - kamen Zweifel auf, ob er der Vater der Jungen ist, denn Waschbären sind erst im Alter von drei Jahren geschlechtsreif. Und doch vermuten die Wissenschaftler beim flämischen Institut für Natur- und Waldforschung, dass sich in unseren Breitengraden Waschbären in der freien Wildbahn aufhalten.

Dabei liegen mehrere Möglichkeiten vor: Entweder, die Tiere kommen aus der Gegend der Flüsse Sambre und Maas in Wallonien, wo sich bereits Waschbärenkolonien niedergelassen haben, oder sie sind bei einem privaten Tierhalter ausgebüchst oder aber sie haben sich in Flämisch-Brabant ganz einfach gefunden und vermehrt.

Doch ein geschlechtsreifes Männchen konnte bisher hier noch nicht beobachtet werden. Es kann natürlich sein, dass ein solches Tier noch irgendwo herumläuft und es ist im Bereich des Möglichen, dass sich eine Kombination aus den oben genannten Faktoren ergeben hat. Auf jeden Fall gehen Wissenschaftler und Naturschützer davon aus, dass sich die Waschbären auch in Flandern niederlassen und vermehren können, wenn sie es nicht bereits getan haben.