Nationalkeeper Courtois fällt für lange Zeit aus

Der Torhüter der belgischen Fußball-Nationalmannschaft, Thibaut Courtois (Foto), musste unters Messer. Er zog sich am vergangenen Mittwoch beim Training bei seinem Arbeitgeber FC Chelsea eine Meniskusverletzung zu und wurde bereits operiert. Damit fällt Courtois nicht nur bei den „Blues“ für eine Reihe wichtiger Spiele aus.

Die Meniskusverletzung ist die erste schwere Sportverletzung, die such der 23 Jahre alte Chelsea- und Rote-Teufel-Keeper in seiner noch jungen Laufbahn zugezogen hat. Doch diese Verletzung hat es in sich.

Thibaut Courtois fällt für mindestens 10 bis 12 Wochen aus und verpasst damit auch wie wichtigen EM-Qualifikationsspiele der belgischen Nationalmannschaft in Andorra am 10. Oktober und gegen Israel in Brüssel am 13. Oktober.

Beim FC Chelsea wird Courtois wohl von Asmir Begovic (ex-Stoke City) zwischen den Pfosten. Bei den Roten Teufeln nimmt voraussichtlich Simon Mignolet (FC Liverpool) den Posten von Courtois ein.