Protest gegen Uber: Taxi zum halben Preis

Rund 1.500 Brüsseler Taxis fahren an diesem Sonntag zum halben Tarif. Damit protestieren sie gegen den umstrittenen App-Fahrdienst Uber, der trotz Verbots noch immer in der belgischen Hauptstadt aktiv ist. Uber bieten Fahren zu Tarifen an, die deutlich unter denen der offiziellen Taxifahrer liegen.

Für die offiziellen und anerkannten Taxifahrer in Brüssel arbeitet Uber mit unlauterem Wettbewerb. Die über Smartphones und Apps zu buchenden Fahrer haben keine Lizenz, fahren zu Billigtarifen und sind zudem nur selten sozialversichert. Hinzu kommt noch, dass Uber selbst keine Steuern bezahlt und auch keine Sozialbeiträge für ihr Personal.

Nur deshalb könne Uber deutlich billiger fahren, als die offiziellen Taxen, so Pierre Steenberghen vom nationalen Taxi-Verband in Belgien am Sonntagmorgen gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion:

„Wir würden auch zu deren Tarifen fahren, wenn wir von diesen Vorteilen profitieren könnten. Gebt uns das morgen auch. Sagt uns doch, ‚ihr müsst das alles nicht mehr anrechnen und ihr müsst keine Steuern, keine Mehrwertsteuer und keine sozialen Lasten zahlen‘. Dann können wir auch 50 % billiger fahren. Also fahren wir heute mit Verlust um damit unseren Kunden zu zeigen, dass sie das nicht betrifft. Aber für uns ist das sehr schwer.“

Taxifahrer fordern Gleichbehandlung

Die Taxifahrer in Brüssel und überall dort in Belgien, wo Uber plant, aktiv zu werden, fühlen sich durch dieses Unternehmen in ihrer Existenz bedroht, wie Mohammed Aloui, ein seit Jahren in der belgischen Hauptstadt fahrender Taxi-Chauffeur, gegenüber der VRT sagte:

„Wir bitten nur darum, dass diese Leute so arbeiten, wie wir. Dass sie alle Steuern und Sozialabgaben bezahlen und dass sie auch versichert sind. Aber die profitieren von Anfängern, die mit ihren eigenen Autos fahren müssen. Das ist doch nicht normal. Ich bin seit 1981 Taxifahrer und ich hoffe, dass ich das bis zu meiner Rente auch bleiben kann.“

Am kommenden Mittwoch soll es in Brüssel zu einer nationalen Taxi-Demo gegen Uber kommen.