Anderlecht verpasst den Anschluss an die Spitze

Rekordmeister RSC Anderlecht hat es verpasst, sich mit dem KV Ostende an die Tabellenspitze zu setzen. Gegen Racing Genk gab es am Sonntagabend nur ein torloses Unentschieden (Foto) und so bleibt Ostende alleiniger Tabellenführer.

In der Tabelle in der ersten belgischen Fußball-Liga führt weiter der KV Ostende. Nach sieben Spieltagen hat Ostende 16 Punkte auf dem Konto. Auf Rang 2 folgt der RSC Anderlecht mit zwei Zählern Rückstand. Nach dem 0:0 gegen Anderlecht steht Racing Genk derzeit gemeinsam mit STVV Sint-Truiden, Zulte Waregem und Titelverteidiger AA Gent auf dem dritten Tabellenplatz. Club Brügge folgt mit 10 Punkten auf Rang 7.

Anderlecht hatte während der gesamten Partie das Heft in der Hand, schaffte es jedoch nicht, die Gäste aus Gent zu knacken. Beide Mannschaften können sich mit der Punkteteilung zufrieden geben. Anderlecht-Coach Besnik Hasi zeigte sich allerdings von seiner Mannschaft enttäuscht: „Wir verpassten die Feinheiten beim letzten Pass.“

Das Abendspiel am Sonntag endete ebenfalls mit einem Unentschieden. Aber in der Begegnung STVV Sint-Truiden gegen den SC Charleroi fielen zumindest Tore. Jeremy Perbet (kl. Foto) sorgte am Anfang der zweiten Halbzeit für die Führung der Gäste aus dem Hennegau, doch in der Schlussphase konnte Rob Schoofs noch den Ausgleich für den Aufsteiger aus Limburg erzielen.

Beide Mannschaften beendeten die Partie übrigens zu 10. denn auf beiden Seiten wurden Rote Karten gezeigt. Charleroi steht jetzt auf dem 14. Tabellenplatz.