Wer sitzt im Verwaltungsrat der VRT?

Der Verwaltungsrat bestimmt die allgemeine Strategie des öffentlich-rechtlichen flämischen Senders VRT. Der Rat kontrolliert auch das Management der VRT. Zwölf Mitglieder des Verwaltungsrates werden von der flämischen Regierung eingesetzt. Sie spiegeln das Verhältnis der Parteien im Flämischen Parlament wieder. Wer genau im Rat sitzt, lesen Sie in diesem Bericht.

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates der VRT ist seit 2010 Luc Van den Brande (kleines Foto) von den flämischen Christdemokraten (CD&V). Er ist vor allem bekannt als ehemaliger Ministerpräsident von Flandern.

Seit September 2014 ist Ellen Van Orshaegen (kleines Foto) von den flämischen Regionalisten (N-VA) Mitglied des Verwaltungsrates und seit Januar 2015 ist sie auch die stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrates. Die 1973 geborene NV-A-Politikerin ist Kabinettsmitarbeiterin von Bart De Wever. Davor war sie im Telekomsektor für den Bereich Kommunikation zuständig.

Professor Marc De Clercq, ein Wirtschaftswissenschaftler an der Universität von Gent, wo er in der Vergangenheit auch Vizerektor und Dekan gewesen ist, ist ein flämischer Christdemokrat (CD&V) und seit 2010 im Verwaltungsrat der VRT.

Eric Defoort ist pensionierter Professor für Geschichte und war immer sehr in der flämischen Bewegung engagiert. So stand er mit an der Wiege der flämischen Regionalisten N-VA. Er gehört dem Verwaltungsrat bereits seit 1996 an.

Sihame El Kaouakibi ist jung (geb. 1986) und hat marokkanische Wurzeln. Sie ist bekannt als Direktorin von Let's go Urban, einem Tanz und Theaterprojekt für ausländische Jugendliche. El Kaouakibi ist von den flämischen Liberalen Open VLD und seit letztem Jahr im Verwaltungsrat unseres Hauses.

Christian Leysen gehört zur Spitze der belgischen Unternehmerwelt und ist auch politisch engagiert. So war er Anfang der 2000er Jahre Mitglied des Stadtrates von Antwerpen für die Liberalen VLD. Seit diesem Jahr sitzt er im Verwaltungsrat der VRT.

Véronique Matthys von den flämischen Regionalisten N-VA, ist eine Genter Anwältin und seit 2009 stellvertretende Gerichtsrätin des Berufungsgerichthofs in Gent. Seit 2012 ist sie zudem Nachfolgerin im Obersten Justizrat. Sie ist seit 2015 im Verwaltungsrat der VRT.

Nico Moyaert ist Fraktionssekretär der flämischen Regionalisten N-VA im Flämischen Parlament. Zuvor war er allgemeiner Direktor seiner Partei und der Volksunie. Auch Moyaert ist seit 2015 im Verwaltungsrat der VRT.

Freya Piryns von den Grünen Groen ist die Tochter von Journalist Piet Piryns. Die Grünenpolitikerin war bis letztes Jahr Senatorin. Derzeit ist sie Mitglied des Stadtrats von Antwerpen.

Gewerkschafterin Chris Reniers von den flämischen Sozialisten SP.A ist als Vorsitzende des sozialistischen Gewerkschaftsbundes ACOD bekannt und seit 2010 im Verwaltungsrat. Und Jan Roegiers, ebenfalls SP.A, ist seit diesem Jahr im Verwaltungsrat. Bis zu den Wahlen von 2014 war er flämischer Parlamentarier und Gemeinschaftssenator.

Chris Verhaegen (kleines Foto) ist eine einflussreiche Frau in der Finanzwelt. Sie hat Funktionen in verschiedenen Organisationen. Ihren Schwerpunkt legt sie stets auf Frauenrechte. Auch sie ist seit diesem Jahr im VRT-Verwaltungsrat.

Als Gemeinschaftsdelegierter beaufsichtigt Rudi De Kerpel innerhalb des Verwaltungsrates die Aktivitäten der VRT. De Kerpel hatte zuvor schon einen Sitz im Rat als Mitglied der Liste Dedecker.