Neuer Abschaltplan gegen Stromausfall in Belgien

Die belgischen Bundesbehörden haben einen neuen Abschaltplan für die Sicherung der Energieversorgung bei eventueller Stromknappheit im Winter vorgestellt. Mit einem solchen Plan sollen Black Outs vermieden werden, falls (Kern)Kraftwerke in Belgien in den Wintermonaten ausfallen oder schadhaft abgeschaltet werden müssen.

Der neue Abschaltplan sieht vor, bei Stromknappheit bestimmte Regionen von der Elektrizitätsversorgung abzukoppeln, um einen totalen Stromausfall im ganzen Land verhindern zu können. Der neue Plan zur Einrichtung von so genannten „Brown Outs“ ist wesentlich feinmaschiger, als der letzte Abschaltplan, der in vielen Regionen, Städten und Gemeinden äußerst umstritten war.

Der neue Plan sieht mehr Abschaltzonen vor, als der alte: 8 anstelle von bisher 6. Dadurch werden die zwangsläufig entstehenden Probleme und Behinderungen abgeschwächt, bzw. besser über das gesamte Land verteilt.

Einige bestimmte Orte und Regionen werden im neuen Plan ausdrücklich nicht vom Stromnetz abgetrennt. Darunter fallen alle Provinzhauptstädte, die Stadtkerne von Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern und die wirtschaftlich unerlässlichen See- und Binnenhäfen sowie die Flughäfen.