Woche der Mobilität: Flandern zählt Radfahrer

Aus Anlass der Woche der Mobilität in Belgien, die an diesem Mittwoch startete, findet in Flandern die erste Fahrradwoche statt. Zu diesem Zweck wird das Landesverkehrsministerium die Radfahrer zählen. Damit soll das Verkehrsverhalten der Radfahrer im gesamten Bundesland analysiert werden.
JUAN CARLOS MUÑOZ

Die Resultate dieser umfassendsten Analyse, die das belgische Bundesland Flandern überhaupt jemals dem Verkehrsteilnehmer Radfahrer widmet, sollen in einer allgemeingültigen Fahrradpolitik gipfeln. Rund 150 Städte und Gemeinden in Flandern beteiligen sich an der Zählung der Radfahrer.

Dazu wurden insgesamt 420 Zählstellen eingerichtet, die entweder über Kameras oder über Bänder mit Sensoren, die über Radwege gelegt werden, funktionieren. Nicht zuletzt soll eine kostenlos herunterladbare App in den Smartphones von Radfahrern selbst dabei helfen, die Zählresultate zu optimieren.

Diese flämische Fahrrad(zähl)woche soll ab sofort jährlich stattfinden, so Wout Baert vom flämischen Radfahrerverband „Fietsberaad Vlaanderen“.