A380 auf Besuch am Brüsseler Flughafen

Die Fluggesellschaft Emirates hat an diesem Freitag ausnahmsweise einen Airbus A380, das größte Passagierflugzeug der Welt, auf der täglichen Strecke Dubai - Brüssel eingesetzt. Der Grund für diesen einmaligen, provisorischen Besuch ist der 1. Geburtstag der Ansiedlung von Emirates auf dem Brüsseler Flughafen.

Der Doppeldecker der arabischen Fluggesellschaft Emirates kam direkt aus Dubai. An Bord waren ungefähr 500 Passagiere, die auf 14 "Suites" in der ersten Klasse, 76 Sessel in der Business-Klasse und 427 Sitze in der Economy-Abteilung verteilt waren. Die Einteilung in der Maschine kann flexibel verändert werden, so dass bis zu 853 Passagiere insgesamt mitfliegen können.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine A380 auf dem Brüsseler Flughafen landet. Vor fünf Jahren besuchte eine Maschine von Lufthansa bereits den Flughafen von Zaventem, aber auf dem Demonstrationsflug waren keine Passagiere anwesend.

Da für die Abfertigung einer so großen Maschine mehr Zeit benötigt wird, hat Emirates den Abflug von 14.55 Uhr auf 16.15 Uhr verschoben. So konnte auch die Presse das Flugzeug besichtigen.

Vorerst bleibt es bei dem einen Flug mit dieser Maschine. Mit dem Flug der A380-Maschine feiert die Gesellschaft Emirates, dass sie in dieser Woche genau seit einem Jahr auf der Strecke nach Brüssel fliegt.

Laut dem CEO von Brussels Airport, Arnaud Feist, könnten Flüge mit der A380 künftig regelmäßig auf der Stecke eingesetzt werden. "Alle nötigen Abänderungen, damit die Maschine regelmäßig in Brüssel landen kann, können in 18 Monaten ausgeführt werden", sagt er.