Warnung vor extrem gefährlichem XTC

Die belgischen Behörden und die Drogenprävention warnen vor einer lebensgefährlichen XTC-Pille aus den Niederlanden. Diese hellgelben Drogenpillen sind viereckig und tragen den Aufdruck ADE. Diese Pillen enthalten einen lebensgefährlich hohen Anteil an der chemischen Substanz MDMA.
©Chris Stessens

Diese Drogen tauchten offenbar vor einigen Wochen im Zuge des Amsterdam Dance Event zum ersten Mal in Belgien auf. Inzwischen warnt das Trinbos-Institut aus den Niederlanden vor dieser Droge und geht davon aus, dass mittlerweile mehrere Varianten davon in Umlauf sind.

„Die Einnahme von hoch dosiertem Ecstasy ist besonders riskant und erhöht das Risiko einer Überdosis, wodurch Überhitzung des Körpers, akute psychotische Erscheinungen, Herzrhythmusstörungen bis hin zu Leberversage auftreten können. Die Einnahme kann fatale Folgen haben“, so eine Pressemitteilung des Trinbos-Instituts aus den Niederlanden, dass sich auf präventiver Ebene mit den Themen Sucht, Depressionen, Angst und anderen psychischen Störungen befasst.

Die belgischen Behörden und Drogenpräventions-Einrichtungen nehmen die Warnungen von Trinbos zu den neuen XTC-Pillen sehr ernst, denn synthetische Drogen sind seit Jahren auch in unserem Land bei Dance-Veranstaltungen und im entsprechenden Umfeld zu finden. Auch hier tauchten bereits solche Drogenpillen mit auffällig hoher MDMA-Konzentration auf.