Westerlo bleibt Letzter - Gent schlägt Brügge

Die Rote Laterne der ersten belgischen Fußball-Liga bleibt auch nach dem 10. Spieltag weiter Tabellenletzter. Gegen KV Kortrijk gab es zwar einen Punkt nach einem Unentschieden, doch das reicht bei weiterem nicht für eine Verbesserung im Stand. Der SC Charleroi hingegen konnte seine Siegesserie fortsetzen. Am Sonntagnachmittag verlor Club Brügge bei Titelverteidiger AA Gent mit 4:1.

Die Zuschauer der Begegnung Charleroi gegen Zulte-Waregem sahen in der ersten Halbzeit kaum nennenswerte Torchancen. Buyl traf für die Gäste aus Westflandern nur die Latte. Kurz nach der Pause traf Pollet zur Führung für die Gastgeber und danach stoppte Zultes Keeper Bossut einen Strafstoß von Perbet, doch Ndongala traf mit seinem Nachschuss zum 2:0. Saglik legte den 3:0-Endstand mit einem direkten Freistoß fest. Charleroi erzielte damit den ersten Heimsieg nach dem ersten Spieltag.

Westerlo legte gegen KV Kortrijk zunächst mit einem frühen Treffer von Schuermans einen Traumstart hin (Foto oben) , doch alle weiteren Bemühungen des Tabellenletzten, drei Punkte zu holen, schlugen fehl. Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit glich Kis für Kortrijk nach einer schwachen Defensivleistung von Westerlo aus. Westerlo bleibt im Tabellenkeller und konnte bisher nur ein Spiel gewinnen.

Beim 1:1 zwischen OHL Löwen und Mouscron-Péruwelz fielen die Tore jeweils durch Elfmeter. Löwen war zwar die bessere Mannschaft, doch Zählbares lieferte dies nicht. STVV Sint-Truiden verlor vor eigenem Publikum mit 1:3 gegen Waasland Beveren. Damit konnten die Antwerpener nach drei deutlichen Niederlagen in Folge wieder punkten. STVV erlitt hingegen seine erste Heimniederlage.

Am Freitag hatte KV Ostende mit einem 2:0-Sieg gegen Lokeren die Tabellenspitze behaupten können. Am Sonntagabend kommt es noch zu den Begegnungen Racing Genk gegen Standard Lüttich und RSC Anderlecht gegen KV Mechelen.

AA Gent schlägt Club Brügge mit 4:1

Club Brügge musste am Sonntagnachmittag gegen Meister AA Gent eine bittere Pille schlucken und ging dort mit 4:1 unter. Alleine drei Tore schoss dabei Sven Kums (15., 51. und 62. Minute). Zu allem Überfluss waren zwei seiner drei Tore gegen den Club Strafstöße. Beide Elfmeter verursachte Thomas Meunier durch ein Foul und ein Handspiel im Strafraum.

Laurent Depoitre setzte mit seinem 4:0 nach 72 Minuten noch einen drauf. In der Schlussphase traf Ruud Vormer noch zum 4:1-Ehrentreffer für die Gäste. AA Gent hat in der laufenden Saison nach 10 Spieltagen noch nicht verloren und steht jetzt auf dem 2. Tabellenplatz hinter Ostende. Club Brügge hatte hingegen bereits viermal das Nachsehen.