Noch 2 x siegen: Belgien bei FIFA auf 1

Sollten die belgische Mannschaft demnächst gegen Andorra und Israel gewinnen, klettern die roten Teufel im FIFA-Ranking auf das höchste Treppchen. Eine Position, die sie nicht so sehr fußballerischer Unfehlbarkeit, sondern eher den Niederlagen von Argentinien und Deutschland verdanken.

Nach der Niederlage von Argentinien gegen Ecuador bei der südamerikanischen WM-Qualifikation und dem überraschenden 1-0 Ausgang für die deutsche Nationalelf in Irland, könnte Belgien  demnächst das Ranking anführen.

Sollten die Teufel sowohl gegen Andorra am 10. Oktober und Israel am 13. Oktober gewinnen, würde sich der Zähler auf 1.440 Punkte festlegen.

Als Marc Wilmots 2012 das Ruder der belgischen Nationalelf übernahm, lag die Mannschaft im internationalen FIFA-Vergleich auf Platz 54.

Die Wiederauferstehung des belgischen Fußballs ist beeindruckend.

Auch, wenn die Einstufung im europäischen UEFA-Ranking mit dem siebten Platz etwas weniger glorreich ausfällt. Dort können die roten Teufel nur noch Gruppenerster werden, wenn Portugal und/oder die Niederlanden versagen sollten.