Kontrolle: 10 Prozent mit Alkohol im Blut

In der Nacht von Freitag auf Samstag sind bei einer Polizeikontrolle in der Polizeizone Ukkel/Watermaal-Bosvoorde/Oudergem und in der Region Brüssel Hauptstadt mehr als ein Fahrer von zehn (10,5%) mit Alkohol hinterm Steuer erwischt worden. Das hat die Polizei am Samstag in einem Pressebericht wissen lassen.

"Insgesamt mussten 388 Fahrer in ein Röhrchen blasen, 41 fuhren unter Alkoholeinfluss (...). Das macht 10,5% aller Fahrer", hieß es bei der Polizei.

"Die höchste Blutalkoholkonzentration wurde bei einer jungen Fahrerin gemessen, die knapp 2,4 Promille im Blut hatte. Das Fahrzeug, das sie fuhr, war kurz zuvor in einen Unfall mit Fahrerflucht in Elsene verwickelt gewesen", heißt es in einem Pressebericht. 

Laut Zeugenaussagen am Unfallort habe ein junger Mann das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt gefahren. Die beiden Personen haben offenbar ihren Platz hinterm Lenkrad getauscht.

Der Mann wurde ebenfalls auf Alkohol getestet. Dieser Test fiel auch positiv aus. Beide Führerscheine wurden für mindestens 15 Tage eingezogen. Beide Personen sind vor ein Polizeigericht geladen worden.