Antwerpener Universität ehrt Anselm Kiefer

Die Universität von Antwerpen (UA - Foto) verleiht dem deutschen Künstler Anselm Kiefer am 29. Oktober dieses Jahres die Ehrendoktorwürde. Gleichzeitig wird in einem Antwerpener Theater dessen Ausstellung „Die Buchstaben“ eröffnet. Kiefer erhält diesen Titel für seine außergewöhnlichen allgemeinen Verdienste. Das gerade Antwerpen Anselm Kiefer würdigt, liegt auf der Hand.

Mit seinem Werk „Die Buchstaben“ würdigt Anselm Kiefer den Erfinder der Buchdruckerkunst, Johannes Gutenberg. Diese Installation ist auf alten Druckerpressen aufgebaut, aus der Sonnenblumen herauswachsen.

Die Blüten fallen auf den Boden, wo sie zu Buchstaben werden. Dies ist für den deutschen Künstler ein Beweis für die Kraft des Wortes.

Das gerade dieses Werk in Antwerpen auf fruchtbaren Boden fällt, liegt auf der Hand. Im 16. und 17. Jahrhundert hatten die Antwerpener Familien Plantin und Moretus die Scheldestadt zu einem europäischen Zentrum für die Buchdruckerkunst gemacht und noch heute sind im Museum Plantin Moretus die wohl ältesten Druckerpressen der Welt zu sehen.

Das Werk „Die Buchstaben“ ist bei freiem Eintritt bis zum 31. Januar 2016 im ehemaligen Raamtheater in der De Vrièrestraat in Antwerpen im Viertel „Zuid“ zu sehen.