100.000 Tonnen Streusalz warten auf den Winter

Am heutigen Montag tritt der so genannte Winterplan auf den flämischen Autobahnen und Überlandstraßen in Kraft.

Der Winterdienst ist für den ersten Einsatz startklar. Die Streuwagen sind bis an den Rand gefüllt. Das Straßenverkehrsamt hat mehr als 100.000 Tonnen Streusalz gelagert.

Ilse Luypaerts vom Straßenverkehrsamt betonte am Montag in der VRT hierzu: "Wir haben, genau wie die vorangegangenen Jahre, etwas mehr als 100.000 Tonnen Salz, sowohl in unseren eigenen Depots, als auch bei unseren Vertragspartnern gelagert, um auf jeden Fall genug Salz zu haben, damit wir den ganzen Winter lang streuen können."

"Da wir vor einigen Jahren zu wenig Salz hatten, haben wir unseren Vorrat angepasst, so dass wir uns hoffentlich nicht mehr mit einem Salzmangel herumschlagen müssen."

In Wallonien sind die ersten Streuwagen übrigens schon letzte Woche ausgerückt.