Keine Risse im Atomreaktor Doel 4

Seitdem Risse in den Atommeilern von Doel 3 und Tihange 2 festgestellt worden waren, hatte der belgische Betreiber Electrabel angekündigt, alle Reaktoren gründlich zu kontrollieren. Der größte Reaktor des Kernkraftwerks, Doel 4, ist nach der abschließenden Untersuchung für sicher erklärt worden.

Im Sommer 2012 waren feine Risse in der Ummantelung der Reaktorfässer der Atommeiler von Tihange 2 und Doel 3 festgestellt worden. Im März 2013 wurden die beiden Atomkraftwerke vom Netz genommen. Sie bleiben voraussichtlich noch bis nach Neujahr geschlossen.

Tihange 1 und Tihange 3 waren früher bereits untersucht und für sicher erklärt worden. Die ältesten Reaktoren, Doel 1 und Doel 2, müssen noch auf ihre Sicherheit geprüft werden.