Raf Simons verlässt Dior

Der Belgier Raf Simons verlässt nach mehr als 3 Jahren das französische Modehaus Dior. Mit seinem minimalistischen, edlen Stil traf der Couturier nicht nur den Geschmack der betuchten Kundinnen und der Modewelt, sondern erfüllte auch die Erwartungen der Investoren. Simons geht aus persönlichen Gründen, wie es in einer Mitteilung hieß.

In einer Mitteilung sprach Simons von einer wohlüberlegten Entscheidung. Er wolle sich mehr auf andere Interessen und auf seine eigene Marke konzentrieren.

Stress bei Dior

In den Kulissen wird gemunkelt, der 35-Jährige habe sich nicht länger mit dem hohen Arbeitsdruck bei Dior abfinden können.

Simons wurde 2012 ausgesucht, um die Nachfolge von John Galliano anzutreten. Der Exzentrike war wegen seiner antisemitischen Äußerungen in Ungnade gefallen und wurde prompt entlassen.

Innerhalb von nur acht Wochen gelang dem heute 47-Jährigen eine Kollektion, die von der Modebranche begeistert kommentiert wurde. Raf Simons drückte Dior einen minimalistischen und modernistischen Stempel auf, auch der futuristische Raf Simons Touch genannt.

In den letzten 3 Jahren erschuf Simons jeweils sechs Kollektionen pro Jahr, zwei davon im Haute-Couture-Segment, die in nicht minder spektakulären Shows vorgestellt werden (Fotos unten: Kollektion Herbst/Winter 2014/2015).

Zeit der Belgier vorbei

Raf Simons hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass dieses mörderische Tempo seiner Kreativität und Inspiration nicht gut tue. Aber er schaffte es jedes Mal, die Kundinnen des Hauses und dessen Geldgeber mit seinen Kollektionen zu entzücken.

Simons brachte Dior, nach dem aufsehenerregenden Abgang von Galliano, nicht nur in ruhigeres Fahrwasser, sondern steigerte zudem Niveau und Umsatz. 

Mit Raf Simons verschwinden auch die zwei anderen Belgier, die bei Dior in kreativen Funktionen tätig waren: Kris Van Assche (Dior Homme) und Peter Philips (Creative & Image Director Dior Make-Up).

Als Nachfolger für Raf Simons bei Dior wird der Chefdesigner von Givenchy, Riccardo Tisci, genannt.

Bevor der im limburgischen Neerpelt geborene Simons zu Dior stieß, war er Chefdesigner des deutschen Modelabels Jil Sander gewesen.

 

Berühmte Kundinnen in Dior

In Dior, und also in einer Robe von Raf Simons erscheinen, garantierte vielen Stars eine unvergessliche Präsenz auf dem roten Teppich: Jennifer Lawrence wurde diese blassrosa Robe auf den Treppen zur Oscar-Verleihung 2013 'zum Verhängnis'. Was die Lawrence nicht davon abhielt, Dior-Markenbotschafterin zu werden. 

Ebenfalls von Raf Simons eingekleidet wurden u. a. Schauspielerin Juliane Moore, Marion Cotillard oder noch Lupita Nyong'o, die zu den 10 best angezogenen Frauen der Welt gehört.

Invision2013