Kampf um Tabellenführung blieb unentschieden

Eigentlich hätte AA Gent dem Aufsteiger, und überraschenden Tabellenanführer, Oostende den ersten Platz am Samstagabend wegschnappen können. Doch Oostende hielt Stand. Am Sonntagnachmittag wird ein anderes Spitzenspiel angepfiffen, wenn Anderlecht Club Brügge empfängt.

Ein Unentschieden beendete das mit Spannung erwartete Spiel zwischen dem amtierenden belgischen Meister, AA Gent, und Aufsteiger Oostende, der die Tabelle  seit Saisonbeginn anführt.

Bis zur 90. Minute schien die Beute der Gastgeber sicher, wenn nicht nach einem Fehler von Mitrovic, der den Ball auf die Füße des Gegners köpfte. Silani schaffte mit einem goldenen Schuss in die weiteste Ecke, dass Oostende weiterhin die Spitzenposition besetzen darf.

Racing Genk - Mouscron-Pérulwez 0:4

Für die Limburger aus Genk war das Fußballwochenende bereits am Freitagabend im Eimer. Auf dem eigenen Feld verlor der Tabellenvierte chancenlos mit 0:4 gegen den Tabellenelften, Mouscron-Pérulwez.

Dabei hatten die Limburger felsenfest an die Fortsetzung der Heimsiege geglaubt. Seit Februar war Genk im eigenen Stadion ungeschlagen. Aber Trainer Cedomir Janevski von Mouscron-Pérulwez ließ seine Elf mit einem Tempo und einer Angriffslust auflaufen, die dem Gastgeber keine Chance gab.

 

OH Leuven - Waasland Beveren 0:2

Leuven brachte das eigene Stadion am Samstagabend auch kein Spielerglück. Bereits in der ersten Halbzeit nagelten die Gäste die Kiste mit einem 0:2 (Elfmeter in der siebten Minute) dicht.

 

Lokeren feuert Trainer trotz 1:2 gegen Westerlo

Für die Mannschaft aus Lokeren hat sich die Partie gegen Westerlo ausgezahlt. Denn als Ergebnis des Auswärtssieges springt Lokeren einen Platz über Westerlo auf den 14. Tabellenplatz.

Für Trainer Bob Peeters hätte eigentlich nichts mehr schief gegen dürfen, aber die Klubleitung entließ den Trainer direkt nach dem Spiel, zu seiner eigenen Überraschung. Bei Lokeren zweifelte man wohl schon länger an den Qualitäten von Peeters (vier Niederlagen in Folge und vorletzter Tabellenplatz), denn bereits am Sonntagmorgen wurde sein Nachfolger am Spielfeldrand gesichtet: Georges Leekens. Der Flame übernimmt den Klub zum dritten Mal.

KV Mechelen-Zulte Waregem 3:4

7 Tore innerhalb der ersten 70 Minuten: Die Zuschauer der Begegnung zwischen Mecheln (12. Tabellenplatz) und Zulte Waregem (5.) wurden

Favorit Zulte Waregem konnte sich u. a. dank des Tors und der Vorlage von Mame Thiam zum entscheidenden 4. Tor gegenüber den Mechelern behaupten.