Ostende vorläufig Tabellenführer

In der ersten Fußball-Liga ist Ostende nach einem 3:0-Sieg gegen Oud Heverlee Löwen vorerst erneut Tabellenführer. Löwen holt somit 0 von 12 Punkten und teilt sich jetzt den letzten Platz mit Westerlo. Westerlo spielte 2:2 unentschieden gegen Waasland-Beveren. Auch das Spiel Lokeren - Sint-Truiden endete mit einem Unentschieden. Bei dem Spiel wurde es 1:1. STVV zählt als Tabellensechster genauso viele Punkte wie der KV Kortrijk, der mit 1:0 gegen Mechelen gewann. Am Freitagabend hatte Mouscron-Pérluwez ein 2:2-Unentschieden gegen Zulte Waregem geholt.

Ostende hat sein letztes Match der Hinrunde ohne Probleme gewonnen. Der KVO nutzte dankbar die Fehler des OH Löwen aus. Vandendriessche, Musona und Cyriac schossen Ostende erneut vorläufig auf den ersten Tabellenplatz. "Wir gehen nach 15 Spieltagen wieder in Führung und das ist doch einzigartig. Wir sehen, dass dies kein Zufall mehr ist", klang es bei den Gastgebern.

Waasland-Beveren hat hingegen schon wieder nicht gewinnen können. Gegen Westerlo geriet es nach zwei Toren von Gounongbe mit 0:2 in den Rückstand, aber Langil und Gano konnten dann doch noch einen Punkt für die Gastgeber retten. "Es ist schwer, sich aus diesem Spiel das Positive zu merken", hieß es nach dem Match bei Westerlo.

Auch bei Lokeren reichte es als Gastgeber nur zu einem Unentschieden gegen den STVV. In der Verlängerung brachte der Torwart William Dutoit Sint-Truiden auf Augenhöhe mit Lokeren: 1:1 nach einem eher trägen Spiel. "Offenbar habe ich ein Tor erzielt", reagierte der STVV-Held nach seinem Ausgleichstor.

Der Gastgeber KVK holte hingegen drei Punkte gegen den KV Mechelen. Tomasevic erzielte das einzige Tor in dem ebenfalls eher trägen Spiel. "Wir hätten wenigstens ein Tor verdient", sagte der KVM-Spieler Laurens Paulussen.

Mouscron-Pérluwez und Zulte Waregem gingen am Freitag wiederum mit jeweils einem Punkt nach Hause. Zulte Waregem hatte in einer amüsanten zweiten Halbzeit vielleicht mehr verdient gehabt, traf aber drei Mal den Torpfosten.