Music for Life sammelt 5.102.730 €

Die zehnte Auflage des Radio-Marathons „Music for Life“ hat nach 154 Stunden 5.102.730 Euro für rund 1.045 gute Zwecke eingesammelt. Das vorläufige Endergebnis der Benefizaktion übertrifft damit deutlich den Spendenrekord des vergangenen Jahres. Damals waren 2,7 Millionen Euro eingesammelt worden.

Sieben Tage lang hatten Eva De Roo, Siska Schoeters und Linde Merckpoel, drei Moderatorinnen des VRT-Jugendsenders ‚Studio Brussel‘, in Boom bei Antwerpen aus einem offenen Zelt gesendet. Rund um die Uhr durften sich die Hörer gegen eine Spende ihr Lieblingslied wünschen. Dabei gab es für die Zuschauer vor Ort und die Hörer auch Live-Konzerte belgischer Musiker.

Nach 154 Stunden Life-Radio wurde Heiligabend das Rekordergebnis der diesjährigen Ausgabe bekanntgegeben. Das absolute Endergebnis kann noch höher ausfallen, weil noch nicht alle angekündigten Spenden überwiesen wurden. Insgesamt organisierten die Hörer 3.345 Spendenaktionen, 1.250 mehr als vergangenes Jahr.

Noch nie beteiligte sich auch so viel Publikum an den Live-Sendungen wie dieses Jahr. Über 50.000 Menschen besuchten den Ort des Geschehens. Die am häufigsten gewünschte Single war ‚Hello‘ von Adele. Der gestrige letzte Tag von „Music for Life“ wurde von allen Radiosendern der VRT außer dem Klassiksender Klara ausgestrahlt.