Feuer bei Müllentsorgung

Im Antwerpener Stadtteil Ruisbroek, einer Teilgemeinde von Puurs, hat in einer Müllverbrennungsanlage ein schwerer Brand gewütet. Der Abfall hatte sich vermutlich selbst entzündet. Ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Rund 1.000 Quadratmeter Müll standen in Flammen, aber das Feuer ist inzwischen unter Kontrolle.

Der Brand entstand in der Müllverbrennungsanlage von Van Gansewinkel. "Das Feuer ist jetzt voll und ganz unter Kontrolle, nur die Nachlöscharbeiten sind noch im Gange", erklärte Eric Simon von der Feuerwehr an diesem Sonntag gegenüber der VRT.

Die Nachlöscharbeiten dauerten auch noch ein bisschen an, denn die Arbeiter von Van Gansewinkel müssten die brennenden Stücke selbst mit schwerem Material aus der Halle entfernen, damit sie von der Feuerwehr nachgeschlöscht werden könnten, sonst würde das Feuer wahrscheinlich schon in einem halben Tag wieder auflodern.

So etwas sei hier schon häufiger passiert, so der Feuerwehrmann noch. Die Firma habe schon viele Maßnahmen genommen, unter anderem sei ein Detektionssystem installiert worden, damit Feuer sehr schnell entdeckt werde. Doch heute sei dies wieder einmal schief gegangen.