Belgische F-16er bewachen Luftraum in Nordeuropa

Vier belgische Kampfbomber vom Typ F-16 haben sich von den Luftwaffenstützpunkten Kleine Brogen (Provinz Limburg) und Florennes (Provinz Namür) aus in Richtung Estland aufgemacht. Ab Donnerstag werden sie von dort aus zur Überwachung des Luftraums über Nordeuropa eingesetzt.

Seit dem Konflikt zwischen Russland und der Ukraine und der Annektierung der Krim durch russische Truppen werden auch immer mehr Verletzungen des Luftraums der baltischen Staaten gemeldet.

Belgien fliegt jetzt im Auftrag der Nato Überwachungsflüge im dortigen Luftraum. Dazu wurden vier F-16er und 50 Mann Personal von Belgien aus nach Estland verlegt.

Die belgische Luftwaffe nimmt damit bereits zum fünften Mal an Einsätzen im Norden Europas teil. Die Nato-Operation findet im Rahmen von „Baltic Air Policing“ statt.