Verkehrsministerin will Reformpläne nicht zurückziehen

Laut der belgischen Verkehrsministerin Jacqueline Galant sei nicht die Rede davon, die Reformen bei der Bahn NMBS zurückzuziehen. Das hat sie während einer Debatte zum Thema in der Kamer gesagt. Die Ministerin weist darauf hin, dass der Plan der Verschwendung bei der Bahn ein Ende bereiten soll.

Auch wolle man mit dem Plan der Unzufriedenheit der Fahrgäste Rechnung tragen.

"Ich will deutlich sein. Die Regierung wird ihren strategischen Plan nicht abändern. Das wäre ein Fehler."

Am heutigen Donnerstagabend um 22 Uhr endet der zweitägige Streik der französischsprachigen Bahngewerkschaften. Die haben schon mit weiteren Streiks gedroht, falls Galant ihre Reformpläne nicht zurückziehe. Nächsten Dienstag finden erneut Gespräche bei der NMBS statt.