Terrorwohnung Schaarbeek in Brüssel

Die belgische Polizei hat im Brüsseler Stadtteil Schaarbeek die Wohnung gefunden, in der der Sprengstoff für die Anschläge von Paris hergestellt wurde. Dort wurden auch Spuren von dem flüchtigen Salah Abdeslam gefunden, der unter Terrorverdacht steht. Das melden CNN und die Zeitung De Standaard. Die Staatsanwaltschaft hat der VRT diese Nachricht bestätigt.

Drei Sprengstoffgürtel, Sprengstoff und ein Fingerabdruck des noch immer flüchtigen Salah Abdeslam haben die Beamte in dem Appartement in Schaarbeek gefunden. 

Die Wohnung in Schaarbeek wurde von einem der 9 Verdächtigen gemietet, die in Brüssel verhaftet wurden. Der Verdächtige sitzt noch stets im Gefängnis. Die letzte Spur von Salah führt in besagte Wohnung in Schaarbeek. Dort wurde er mit dem Auto abgesetzt. Salah ist in diesem Appartement in der Henri Bergéstraat gewesen, wahrscheinlich nach den Anschlägen von Paris. Das hieße dann aber auch, dass die Wohnung als Versteck für Salah gedient haben muss.

Die Polizei geht davon aus, dass in dem Appartement die Sprengstoffgürtel, die die Terroristen am 13. November 2015 für die Anschläge in Paris benutzten, gemacht wurden.

Die Wohnung wurde bereits am 9. Dezember entdeckt. Die Entdeckung ist jetzt aber erst öffentlich bekannt geworden.

Das Safe house ist nicht das einzige, das die Terroristen benutzten. Zuvor war auch schon ein Safe house in Auvelais bei Namur entdeckt worden. Diese Wohnung war von einem Mann mit gefälschtem Namen gemietet worden. Er ist einer der beiden Männer, der von dem noch stets flüchtigen Salah Abdeslam im September in Budapest abgeholt wurde. Das Safe house in Schaarbeek wurde jedoch von einem anderen Verdächtigen gemietet.

Salah Abdeslam wurde nach den Anschlägen, bei denen er selbst nicht ums Leben kam, in Paris abgeholt, nach Brüssel gebracht und am König Boudewijnstadion abgesetzt. Ali Oulkadi holte ihn dort ab und fuhr ihn, wie er der Polizei sagte, am 14 November nach Schaarbeek.

Die Polizei geht davon aus, dass Salah danach eine Weile in Schaarbeek untergetaucht ist. Wie lange er dort verblieb, ist jedoch noch unklar.