Ermittlungen gegen AIDe’ emeh und einen Anwalt

Im Falle des am Dienstagkurzeitig in Haft genommenen Dschihad-Experten Montasser AIDe’emeh (Foto) ist Bewegung gekommen. Gegen den durch die flämischen Medien bekannten Islamfachmann, der inzwischen unter Auflagen wieder auf freiem Fuß ist und gegen einen Rechtsanwalt wurden Ermittlungen aufgenommen.

Gegen AIDe’emeh und gegen den Rechtsanwalt wird wegen Urkundenfälschung und Vortäuschung falscher Tatsachen ermittelt. Dabei kam es auch zu Hausdurchsuchungen. Beide sollen dem Terrorverdächtigen ein falsches Gutachten ausgestellt haben, damit dieser eine vorzeitige Verhaftung beatragen konnte. Der Mann befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Montasser AIDe’emeh bietet radikalen jugendlichen Moslems Entradikalisierungs-Kurse im Kulturzentrum „De weg naar“ im Brüsseler Stadtteil Molenbeek an. Der von AIDe’emeh fälschlich beurteilte Verdächtige bleibt ebenso in Haft, wie dessen Bruder, ein radikaler Imam aus Mechelen. Beide stehen im Verdacht, an terroristischen Aktivitäten beteiligt zu sein und nach Syrien in den „Heiligen Krieg“ ziehen zu wollen.

Der ebenfalls in Verdacht geratene Anwalt hatte unter anderem im Antwerpener Justizpalast die Verteidigung von führenden Mitgliedern der verbotenen Islambewegung „Sharia4Belgium“ verteidigt.