Iran: Bald bessere Handelsbeziehungen?

Nach rund einem Jahrzehnt sind die Sanktionen des Westens gegen Iran gefallen. Belgiens Außenminister Didier Reynders begrüßt die Aufhebung und hofft, dass jetzt „der Austausch von Personen, Gütern, Dienstleistungen, Ideen und Erfahrungen“ intensiviert wird.

„Diese günstige Entwicklung ist ein weiterer Schritt zur Normalisierung der Beziehungen zwischen dem Iran und der internationalen Gemeinschaft“, heißt es in einer Pressemitteilung des Außenministers.

Der Atomwaffen-Deal sei das Resultat einer gemeinsamen und langfristigen Anstrengung, die beweise, wie wichtig diplomatische Bemühungen sind. „Minister Reynders dankt den Ländern und Personen, die geholfen haben, dies zu ermöglichen. Besonders zufrieden ist er über die wichtige Rolle, die die Europäische Union hierbei spielte und noch spielen wird.“

Selbst besuchte Reynders Iran 2014 und 2015.