Belgischer Zweierbob mit dramatischem Crash

Der Zweierbob der Belgian Bullets Elfje Willemsen und Sophie Vercruyssen erlitt beim World Cup im kanadischen Whistler einen dramatischen Crash bei hoher Geschwindigkeit. Der Bob rutschte auf der Seite liegend über die Ziellinie. Die beiden Sportlerinnen kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Die Belgian Bullets Steuerfrau Elfje Willemsen und Bremserin Sophie Vercruyssen zeigten beim World Cup-Rennen in Whistler eine gute Leistung. Im ersten Rennen waren sie nur 0“06 langsamer als die führende Mannschaft.

Das zweite Rennen gingen sie mit der Vorgabe an, einen Platz auf dem Treppchen zu erzielen. Nur eine Handbreit von diesem Erfolg entfernt überschlug sich ihr Bob „Maximus“ jedoch und kippte danach auf die Seite.

In dieser misslichen Lage rutschten Willemsen und Vercruyssen über die Ziellinie, wohin bereits die Ersthelfer eilten. Doch die beiden Wintersportlerinnen kamen mit heiler Haut aus ihrem Bob heraus.

Mit schockiertem Blick mussten sie zusehen, wie das zweite Team mit An Vannnieuwenhuyse und Loes Hubrechts unter dem Eindruck ihres Crashs nur Vierte wurden. Sie stehen jetzt im Weltcup auf dem fünften Rang. Die Crashpilotinnen belegen jetzt den 7. Platz.

Das Video des kanadischen Fernsehens zeigt den Crash des Zweierbobs der Damen ab Minute 15’30 in einer etwa halbstündigen Reportage.