RC Genk und KV Mechelen teilen sich die Punkte

Am 23. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga trennten sich Racing Genk und KV Mechelen am Samstag mit einem 1:1-Unentschieden. Auch Zulte-Waregem kam gegen OHL Löwen nicht weiter. Hier gab es nach dem 2:2 auch nur einen Punkt. Im Tabellenkeller bleibt es spannend, den die Abstiegskandidaten liegen alle eng beieinander.

Racing Genk kam gegen Mechelen mit einem Punkt noch gut weg, denn der Ausgleich durch Christian Kabasele (Foto oben) fiel erst in der Schlussphase der Begegnung. Genk steht vorläufig auf dem 6. Tabellenplatz. Die Konkurrenz für den Einzug ins Play Off 1 folgt allerdings auf dem Fuß.

Hier drohte bisher Zulte-Waregem, doch der Fusionsverein kam gegen Löwen, wo man unbedingt den Abstieg vermeiden will, nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Zulte konnte am Samstag zum zweiten Mal nicht gewinnen.

Im Tabellenkeller zeigte sich Westerlo von seiner besten Seite und gewann auf dem Feld von Sint-Truiden mit 1:2. Der entscheidende Treffer von Gounongbe wurde allerdings mit einem umstrittenen Strafstoß erzielt. Mouscron-Péruwelz trennte sich von Lokeren auch nur mit einem Unentschieden, doch das 1:1 liefert dem Club einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg. Mouscron und Westerlo teilen sich jetzt den letzten Tabellenplatz mit jeweils 22 Punkten aus 23 Spielen.

Am Sonntagabend tritt Titelverteidiger AA Gent noch bei Standard Lüttich an. Die Begegnung Waasland Beveren gegen Club Brügge schließt den 23. Spieltag ab.

Anderlecht rettet knapp drei Punkte

Am Sonntagnachmittag hatte Belgiens Rekordmeister RSC Anderlecht seine liebe Mühe mit dem SC Charleroi. Nur mit größer Mühe konnten sich die „Veilchen“ gegen die frisch aufspielenden „Karolos“ zur Wehr setzen. Schon nach 2 Minuten sorgte Perbet für die Führung der Gäste, die allerdings nicht sehr lange währte. Nur 2 Minuten später sorgte Baby mit einem Eigentor wieder für den Ausgleich.

Zu Anfang der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber in Brüssel den Druck und Okaka konnte in der 54. Minute die Führung erzielen. Eine definitive Vorentscheidung war das aber nicht, denn Anderlecht wurde ständig angegriffen. Kara Mbodj rettete noch kurz vor Schluss per Kopf die drei Punkte für den RSC. Zuvor hatte Anderlecht-Coach Hasi noch den Stürmer und Torschützen Okaka gegen den Verteidiger Michaël Heylen ausgewechselt.

Mit diesem Sieg steht Anderlecht nur noch zwei Punkte hinter Titelverteidiger AA Gent auf Rang 2 in der Tabelle. Club Brügge könnte Anderlecht mit einem Sieg bei Waasland Befveren aber wieder auf den dritten Tabellenplatz abdrängen.