Roger Federer ließ David Goffin kaum Chancen

Im Achtelfinale der Männer bei den Australian Open standen sich der Schweizer Roger Federer und der Belgier David Goffin (Foto) am Sonntag gegenüber. Federer dominierte die Partie und entschied die Sache in drei Sätzen 6:2, 6:1 und 6:4 eindeutig für sich. Goffin hatte sich wacker geschlagen, doch der Schweizer bleibt eine Nummer zu groß für ihn.
AFP

Nach nur 21 Minuten hatte Federer den ersten Satz gegen Goffin mit einem klaren 6:2 in der Tasche und im zweiten Satz sah es für den Belgier noch schlechter aus: 6:1.

Im dritten Satz hingegen ließ der Schweizer ein wenig locker, wovon sein Gegner durchaus profitieren konnte. Von zwei Breaks im dritten Spiel verlor Federer einen. Danach ließ er aber nichts mehr anbrennen und beendete die Sache nach 1 Stunde und 29 Minuten mit 6:4.