Wochenendhaus von Victor Horta zu verkaufen

Das Wochenendhaus des berühmten belgischen art nouveau-Architekten Victor Horta steht zum Verkauf. Das von ihm selbst 1913 entworfene Anwesen mit zwei voneinander getrennten Wohneinheiten ist mitsamt 3 Hektar großem Park ist für den Schnäppchenpreis von 4,5 Mio. € zu haben.

Das Anwesen liegt in Terhulpen in Wallonisch-Brabant und bietet Aussicht auf den See von Genval. Es umfasst ein großes Wohnhaus, „Bastide“ genannt, mit sieben Schlafzimmern, einem Musikzimmer, einer Sauna und einem Fitnessraum. Interessant daran ist, dass die aus der damaligen Zeit stammenden Möbel des Hauses noch völlig intakt und im Kaufpreis inbegriffen sind. Horta entwarf auch die Gärten der Anlage und das „Pförtnerhaus“ mit immerhin noch fünf Schlafzimmern.

„Bastide“ ist im Laufe der Zeit zweimal renoviert worden und zwar zum ersten Mal 1943 durch den Architekten Raoul Béguin und viele Jahre später durch die heutigen Besitzer. Das sind der weltweit bekannte Cellist Mischa Maisky und seine frühere Ehefrau, die das Anwesen Mitte der 90er Jahre erwarben.

Maiskys Exfrau erzählte bei einem Gespräch mit The Wall Street Journal, dass es reinregnete, als sie das Haus erwarben. Damals war das Anwesen offenbar recht heruntergekommen. Allerdings steht das Anwesen seit der Scheidung der Maiskys schon wieder seit einigen Jahren leer. Einmal wurde es noch als Drehort für den französischen Spielfilm "La dame dans l'auto avec des lunettes et un fusil" von Joann Sfar genutzt.

2009 stand es schon einmal zum Verkauf. Damals verlangten die Maiskys noch 7,5 Mio. €. Heute beläuft sich der Verkaufspreis für diese geschichtsträchtige Immobilie in etwa auf die Summe, die die Musikerfamilie seinerzeit dafür hingelegt hatte.