Terror: Zehn Festnahmen in Brüssel

Im Rahmen der Ermittlungen gegen belgische Terrornetzwerke wurden am Dienstagmorgen in den Brüsseler Stadtteilen Sint-Jans-Molenbeek, Koekelberg, Schaarbeek und Etterbeek Wohnungen durchsucht. Es besteht keine Zusammenhang zu den Pariser Anschlägen. 10 Personen wurden verhaftet.

In die Wege geleitet hat die Haussuchungen eine Ermittlungsrichter aus Lüttich, der vermutet, dass verschiedene Personen aus dieser Stadt über Brüsseler Vermittler nach Syrien geschleust wurden, um sich dort einer Terrororganisation anzuschließen.

Im Laufe des Tages fällt sie Entscheidung ob die festgenommenen Personen in U-Haft bleiben. Während der Haussuchungen wurden Handys und Computer beschlagnahmt. Das Material wird nun überprüft.

Im Interesse der Ermittlungen werden vorläufig keine weiteren Informationen freigegeben.