Mechelen ist "Kleinere Stadt mit Zukunft"

Die Stadt Mechelen in der Provinz Antwerpen steht auf Platz 9 der Top 10 eines Rankings der britischen Wirtschaftszeitung Financial Times zu kleineren Städten in Europa, die „eine besondere Zukunft“ haben. Gleich mehrere irische und britische Städte sind hier vertreten, aber auch Mechelen, Coburg in Deutschland und Tartu in Estland.
Belpress.com

Financial Times publiziert die Listen “European Cities of The Future” alle zwei Jahre in ihrer Wochenendbeilage fDi Magazine. Das ausgerechnet Mechelen hier auftaucht, freut den Bürgermeister dieser flämischen Zentrumsstadt, Bart Somers (Open VLD - kl. Foto) außerordentlich: „Das ist die stärkste Anerkennung der vergangenen 15 Jahre!“

Mechelen belegt konkret den 9. Rang im Bereich "Best Micro City over all", den 9. Rang im Bereich "Best Micro City for economic potential" und sogar den 3. Rang im Bereich "Best Micro City for Connectivity" in der Ausgabe 2016/2017. Sie ist die einzige Stadt aus dem belgischen Bundesland Flandern, die in den Listen der zukunftsorientierten kleineren Städten gleich dreimal auftaucht.

Bürgermeister Somers sieht seine Arbeit bestätigt: „Aber, darüber hinaus ist das auch ein wirtschaftlicher Anstoß. Das bedeutet, dass unsere Stadt als idealer Zukunftsort für nationale und internationale Investoren auf dem Radar zu sehen ist.“

Bei den europäischen Großstädten sind weitere belgische bzw. flämische Städte auf den FT-Rankings zu finden: Brüssel auf Rang 7 für „Connectivity“, Antwerpen auf Rang 8 im Bereich wirtschaftliches Potential und Gent auf Rang 9 für Strategie.