Bald haben alle Busse von De Lijn Partikelfilter

Ab nächstem Jahr sollen alle 2.200 Busse der flämischen Nahverkehrsgesellschaft De Lijn mit einem Partikelfilter ausgestattet sein. Das hat der flämische Verkehrsminister Ben Weyts bei der Eröffnung eines neuen Fahrzeugdepots in Tielt-Winge bekannt gegeben.

Er sagte auch, dass De Lijn 130 neue Busse beim Fahrzeugbauer VDL in Roeselare einkaufe. Es handelt sich um eine Investition in Höhe von 27 Millionen Euro. Die ersten neuen Fahrzeuge werden bereits im Herbst in Betrieb genommen.

In Kürze würden also alle Busse ein Stück weit weniger Schadstoffe ausstoßen, so der Minister an diesem Samstag gegenüber der VRT. "Wir sorgen dafür, dass mit dieser Bestellung schließlich alle Busse von De Lijn mit einem Partikelfilter ausgerüstet sind. Folglich wird der Ausstoß von Feinstaub um ganze 80 Prozent gedrosselt."

"In den vergangenen drei Jahren haben wir schließlich mehr als 600 neue Busse und 88 neue Straßenbahnen bestellt. In Zeiten von Sparmaßnahmen ist das, denke ich, ich eine Meisterleistung."