Brüssel auf Rang 21 in Sachen Lebensqualität

Brüssel ist in der Rangfolge der Städte mit der weltweit höchsten Lebensqualität um einen Platz auf den 21. Rang gestiegen. Ganz oben auf dem Treppchen bleibt Wien seit Jahren die Metropole mit der höchsten Lebensqualität. Bagdad hingegen ist und bleibt auf dem letzten Rang und dass ist die Nummer 230.
ImageGlobe

Seit 18 Jahren stellt die Unternehmensberatung Mercer Studien zur Lebensqualität von Expats in Metropolen auf der ganzen Welt zusammen.

Dieser "Worldwide Quality of Living Survey" findet denn auch weltweit Beachtung, lässt sich dies doch anhand der Rangfolge marketingtechnisch ausschlachten. Und so etwas hat Brüssel seit der Terrordrohung nach den Anschlägen von Paris Mitte November vergangenes Jahr und den entsprechenden Links in Richtung belgische Hauptstadt bitter nötig.

Verglichen wurden 230 internationale Großstädte anhand von 39 Kriterien, die sowohl politische, soziale und wirtschaftliche, als auch umweltorientierte Faktoren umfassen. Für die aktuelle Studie wurde zum ersten Mal auch spezifisch der Bereich „persönliche Sicherheit“ in Betracht gezogen.

Denn, so Mercer dazu, die politische und soziale Stabilität am Standort von Expats habe den größten Einfluss auf die Lebensqualität von Mitarbeitern, die von ihrem Arbeitgeber ins Ausland entsendet werden. Maßgebliche Kriterien zur Beurteilung seien beispielsweise innere Stabilität eines Landes, die Kriminalitätsstatistik und die Fähigkeiten der örtlichen Justiz. Hier belegt Brüssel den 41. Rang.

Mercer ist eine international tätige Unternehmensberatung. Das Unternehmen gehört zu den Marsh & McLennan Companies und beschäftigt weltweit rund 20.000 Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern. Mercer unterhält auch in Brüssel einen Sitz.

Nicolas Maeterlinck