Paris-Verdächtiger in Algerien verhaftet

Die algerischen Behörden melden, dass sie einen Mann mit Brüsseler Adresse festgenommen haben, der verdächtigt wird, enge Verbindungen zu den Attentätern von Paris zu haben. Es handelt sich um den 29-jährigen Zahir Mehdaoui.

Der Mann soll ein enger Vertrauter von Abdelhamid Abbaoud, dem Drahtzieher der Pariser Terrorzelle gewesen sein. Laut Medienberichten soll im Internet ein Video kursieren, in dem die beiden Männer zusammen in einem Geländewagen zu sehen sind. Das Video soll in Syrien aufgenommen worden sein.

Der Islamist Abbaaoud war im November bei der Erstürmung eines Hauses in einem Pariser Vorort getötet worden. Er soll die Pariser Anschläge koordiniert haben, bei denen Mitte November 130 Menschen getötet worden waren.

Zahir Mehdaoui sei wegen Zugehörigkeit zu einer im Ausland tätigen Terror-Gruppe angeklagt, hieß es in einer Erklärung des Gerichts im algerischen Bejaja. Der 29-jährige habe die algerische und die belgische Staatsbürgerschaft. Er lebte seit 2014 in Belgien und soll mit einer Belgierin verheiratet sein. Zuletzt wohnte Mehdaoui in der Brüsseler Gemeinde Sint Gillis. Er soll sich selbst der algerischen Polizei gestellt haben.

Die algerischen Behörden erließen Haftbefehl gegen ihn wegen der mutmaßlichen Beteiligung an terroristischen Anschlägen im Ausland. Er sitzt jetzt in Akbou in Untersuchungshaft, 250 km östlich der algerischen Hauptstadt Algier.