Sozialämter übernehmen Mietkaution für 1 Jahr

Für Mieter, die nur schwer eine Wohnung finden, zum Beispiel ausländische Mitbürger, wird schon bald eine Testphase von einem Jahr eingeführt. Wähend dieses Jahres garantiert das Sozialamt für sie.

Die Mieter können in dieser Zeit beweisen, dass sie gute Mieter sind. Ziel ist, dass die Sozialämter und Immobilienbüros für Sozialwohnungen die Mietkaution während dieses Jahres übernehmen. 

Die flämische Wohnungsbauministerin Liesbeth Homans (N-VA) will die Maßnahme hierzu jetzt ausarbeiten. Dem flämischen N-VA-Parlamentarier, Jelle Engelbosch, zufolge sei die Idee dahinter, gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt vorzugehen.

"Ziel ist, dass Mietern, die heute aufgrund von Vorurteilen der Vermieter ihnen gegenüber keine Wohnung auf dem Mietmarkt finden, doch noch eine Chance eingeräumt wird, eine Wohnung zu mieten", so der Parlamentarier in der VRT.

Weiter erklärte er: "Ich denke dabei zum Beispiel an Ausländer, die häufig ausgeschlossen werden, allein stehende Mütter mit Kindern, Menschen mit Haustieren und Personen, die immer als letzte bei Vermietern an die Reihe kommen."

"Mit diesem System wollen wir ihnen die Möglichkeit geben, zu beweisen, dass sie sehr wohl gute Mieter sind, die ihre Miete bezahlen."