Wouter Beke erneut zum CD&V-Vorsitzenden gewählt

Wouter Beke ist erneut zum Vorsitzenden der flämischen Christdemokraten (CD&V) gewählt worden. Er konnte 98,3 Prozent der Stimmen hinter sich bringen. Beke war alleiniger Kandidat.

Beke hatte Anfang des Jahres vorgezogene Wahlen zum CD&V-Vorsitz angekündigt. Als Grund hatte die Partei ihren für Ende dieses Jahres angesetzten Zukunftskongress genannt. In dem Kongress geht es um die "engagierte Gesellschaft". Die Partei habe mit den vorgezogenen Wahlen verhindern wollen, dass Diskussionen zur Parteipräisdentschaft den Konrgress überschatten, hieß es.

Ein weiterer Hintergrund war jedoch, dass Beke direkt nach seiner Wiederwahl die Hände frei haben würde, um die Gemeinderatswahlen von 2018 und die belgischen Parlamentswahlen von 2019 vorbereiten zu können.

Beke ist schon seit 2010 Parteivorsitzender. Er tritt seine dritte Amtszeit von jeweils drei Jahren an.

In dieser Amtszeit will er einen Kurs der Mitte fahren und gleichzeitig auf soziale Kriterien setzen.