Mörder schickt Skandal- Foto aus dem Knast

In der vergangenen Woche fand die Mutter eines Mordopfers ein digitales Foto in ihrer Mailbox, das den Mörder ihres Sohnes in seiner Zelle in beleidigender Pose zeigt. Der Mann sitzt in der Löwener Haftanstalt Leuven Centraal (Foto). Hier wird jetzt ermittelt, wie dieses Foto zustande kam und wer es der Frau gesendet hat.

Das Foto zeigt den wegen Mordes zu einer 25jährigen Haftstrafe verurteilten Mann offenbar in dessen Zelle mit ausgestrecktem Mittelfinger. Dieses Foto erreichte die Mutter des Mordopfers anonym via Email.

Offenbar gelang es dem verurteilten Mörder auch, aus seiner Zelle heraus ein Facebook-Account zu unterhalten. Dabei ist es Häftlingen in Belgien eigentlich verboten, in ihren Zellen Mobiltelefone zu besitzen und zu gebrauchen.

In der Haftanstalt Leuven Centraal wird jetzt untersucht, wie es zu diesem Foto kommen konnte, wie es die Adressatin erreichen konnte und wie der Häftling auf Facebook sein konnte. In der Verwaltung des hiesigen Gefängniswesens nimmt man den Vorfall sehr ernst.

Gegen den Häftling wurden unterdessen Maßnahmen erlassen, die es ihm unmöglich machen, irgendwie im Internet tätig sein zu können. Die Mutter seines Opfers und Adressatin dieses Skandalfotos ist schockiert. Sie erstattete Anzeige.