Eine eigene Weltraumorganisation für Belgien

Belgien bekommt Mitte dieses Jahres eine eigene Weltraumorganisation, schreibt die Zeitung De Morgen an diesem Freitag. Die Agentur wird mit einem Budget in Höhe von rund 200 Millionen Euro ausgestattet. Die Agentur wird 60 Personen beschäftigen.

In die Organisation werden eine Reihe bereits bestehender Raumfahrtdienste integriert. Die Weltraumagentur soll dafür sorgen, dass die wirtschaftlichen Interessen des belgischen Raumfahrtsektors beherzigt werden. Der Sektor besteht aus rund 60 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 350 Millionen Euro.

Der Sektor beschäftigt 2.000 Arbeitnehmer, die zum größten Teil gut ausgebildete Arbeitskräfte sind.

Die Agentur wird unter anderem mit China zusammenarbeiten, um ein wissenschaftliches Programm auszuarbeiten. Eine Überwachung des Wachstums der Pflanzen vom Weltraum aus soll vor allem dem Agrarsektor Nutzen bringen.