Immer mehr Unternehmen verlassen Brüssel

Immer mehr Unternehmen verlassen Brüssel. Das liegt an der schlechten Zugänglichkeit, den vielen Staus und der internen Verkehrsinfrastruktur, weiß die Zeitung Het Nieuwsblad zu berichten.
www.newspix.be

Die Unternehmen lassen sich stattdessen am Stadtrand nieder und auch stets mehr in anderen Städten, heißt es bei der flämischen Unternehmerorganisation VOKA.

"Der Trend in den vergangenen Jahren war zunächst, dass sich die Unternehmen am Rande der Stadt niederließen und jetzt stellen wir fest, dass man sich auch weiter weg niederläßt", betonte Jan Van Doren von VOKA Brüssel im VRT-Radio. 

Unternehmen zögen vermehrt in die Nähe von Mechelen, so Van Doren weiter. Man meide den Verkehrsknotenpunkt Brüssel.

Neben Mechelen sind vor allem die Städte Löwen und Gent neue beliebte Standorte für Unternehmen. In Brüssel hat hingegen schon seit langem eine Firmenabwanderung eingesetzt. So wurde 40 Prozent weniger Bürofläche in der belgischen Hauptstadt vermietet und verkauft. In Mechelen wurde dagegen 85 Prozent mehr Bürofläche ausgefüllt.