Lkw-Verkehr in Antwerpen: Jetzt wird gezählt!

In und um Antwerpen werden die ganze Woche lang Lkw mit Hilfe von Kameras gezählt, die an 23 verschiedenen Plätzen angebracht sind. Sie stehen unter anderem am Hafen und an den Grenzübergängen zu den Niederlanden und Frankreich.

Ziel sei, herauszufinden, von woher die Lkw kommen und wohin sie fahren, erklärte Annick Dierckx vom Hafenbetrieb gegenüber der VRT: "Es ist wichtig, zu wissen, ob der Eindruck, den die Menschen haben, stimmt oder nicht."

"Manchmal wird die Frage gestellt, warum z.B. der Hafen erweitert werden muss, der Frachtverkehr sei doch schon so stark. Wenn jedoch aus den Tatsachen hervorgehen sollte, dass der Güterverkehr kaum den Hafen betrifft, dann ist das ein Argument, das die Situation in einem anderen Licht erscheinen läßt."

Ähnliche Auszählungen wurden auch schon in der Vergangenheit durchgeführt. Daraus war hervorgegangen, dass weniger als 5 Prozent des Schwerlastverkehrs zum Hafen fuhr.