Zwei Verdächtige der Anschläge identifiziert

Inzwischen konnte die Brüsseler Polizei die Verdächtigen des Anschlags auf den Flughafen von Zaventem und auf eine U-Bahn in der Metrostation Maalbeek identifizieren. Dabei handelt es sich um die Brüder Khalid und Ibrahim El Bakraoui. Nach dem dritten Verdächtigen wird noch gefahndet.

Einer der beiden Brüder, Ibrahim, soll sich in der Eingangshalle des Flughafens in die Luft gesprengt haben und der andere, Khalid, eine Stunde später in dem U-Bahnzug bei der Durchfahrt von Maalbeek. Von ihnen aus geht ein direkter Link zum vergangenen Freitag verhafteten mutmaßlichen Paris-Attentäter Salah Abdeslam.

Die beiden Brüder El Bakraoui sind für Polizei und Justiz in Brüssel keine Unbekannten. Einer von ihnen war der Mieter der Wohnung in Vorst, in der letzte Woche eine Schießerei im Zuge einer Razzia stattfand, bei der ein Verdächtiger erschossen worden war. Aus diesem Haus konnte nur wenige Augenblicke vor der Polizeirazzia Salah Abdeslam fliehen.

Einer dieser beiden Brüder hatte zudem auch ein Safehouse in Charleroi gemietet, von dem aus die Paris-Attentäter ihre letzten Schritte vor den Anschlägen vom 13. November 2015 unternahmen. Die Brüder El Bakraoui haben zudem eine lange kriminelle Vorgeschichte und sind vorbestraft u.a. wegen Carjacking, gewalttätigen Überfällen und Schüssen auf Polizisten. Nach dem dritten Verdächtigen wird auf Hochtouren gefahndet.