Najim Laachraoui, der zweite Zaventem-Attentäter

Inzwischen steht auch die Identität des zweiten Selbstmordattentäters von Zaventem fest. Dabei handelt es sich um Najim Laachraoui, alias Soufiane Kayal. Er wird ebenfalls mit den Anschlägen von Paris im November 2015 in Verbindung gebracht. Schon damals soll er dafür die Bomben gebastelt haben.

An den Anschlägen von Zaventem am Dienstagmorgen waren drei Terroristen beteiligt. Der eine war Ibrahim El Bakraoui, der sich in die Luft gesprengt hatte; der zweite kam bei dem Anschlag nicht ums Leben und flüchtete. Nach ihm wird fieberhaft gefahndet. Im Laufe des Mittwochs identifizierten die Ermittler den dritten Attentäter. Das ist der 24 Jahre alte Najim Laachraoui, alias Soufiane Kayal. Dieser Belgier marokkanischer Abstammung ist trotz seines noch jungen Alters als IS-Terrorist berüchtigt. Gegen ihn läuft bereits seit zwei Jahren eine internationale Fahndung.

Anhand seiner DNA wusste man bereits, dass er die Bomben für die Attentate von Paris gebaut hatte. Die gleiche DNA wurde auch jetzt in Zaventem entdeckt. Laachraoui war ein perfider Terrorist und Bombenbauer, was sich jetzt nach Zaventem und Maalbeek herausfinden lässt. Er baute für die Brüsseler Attentate Nagel- und Splitterbomben. Glücklicherweise ist eine der Zaventem-Bomben nicht hochgegangen. Sie war ungleich stärker, als die beiden explodierten Sprengkörper und hätte wohl weitaus mehr Opfer gefordert…

Balkan-Route

Najim Laachraoui, ein in Brüssel ausgebildeter Elektromechaniker, zog es bereits 2013 nach Syrien und er gehörte wohl zu den ersten islamistischen Terroristen aus unserem Land, die dort aktiv wurden. Im September 2015 kehrte er als Bombenbauer ausgebildet über die so genannte „Balkan-Route“ der Flüchtlinge aus dem dortigen Kriegsgebiet nach Europa zurück und wurde in Budapest von Salah Abdeslam und Mohammed Belkaid abgeholt. Diese beiden gehören ebenfalls zu den Paris-Attentätern.

Belkaid wurde in der vergangenen Woche bei einer Razzia in Brüssel-Vorst von der Polizei erschossen und Salah Abdeslam konnte am vergangenen Freitag in Molenbeek verhaftet werden. Übrigens, bei ihrer Fahrt von Budapest nach Brüssel wurden sie nachweislich mehrmals in Ungarn und in Österreich von der Polizei kontrolliert.