Deutscher Botschafter bedankt sich bei belgischen Behörden

Nach den Terroranschlägen in Brüssel und Zaventem vom Dienstag hat der deutsche Botschafter beim Königreich Belgien, Rüdiger Lüdeking, ein Schreiben an seine deutschen Landsleute auf der Webseite der deutschen Boschaft veröffentlicht. In dem Schreiben drückt er den Angehörigen der Opfer der Anschläge seine aufrichtige Anteilnahme aus und bittet um Verständnis, dass er zu den deutschen Opfern der Anschläge keine Aussagen machen könne.

Die Anschläge hätten in den letzten Tagen im Mittelpunkt der Arbeit der Botschaft gestanden, schreibt der Botschafter weiter und er bedankt sich für die große Hilfsbereitschaft der belgischen Behörden und Institutionen.

Außerdem, heißt es in dem Schreiben, habe der Botschafter keine Mutlosigkeit oder Verzweiflung angetroffen. "Mich hat vielmehr die Entschlossenheit beeindruckt, sich nicht einschüchtern zu lassen und entschieden für unsere gemeinsamen europäischen Werte einzutreten und diese zu verteidigen."

Lesen Sie hier das vollständige Schreiben des deutschen Botschafters beim Königreich Belgien.