Festnahme auch in Deutschland

Nach den Anschlägen von Brüssel hat es offenbar auch in Deutschland eine Festnahme gegeben: Nach Informationen von SWR und RBB wurde in Gießen ein Mann festgenommen, der Kontakt zum unmittelbaren Umfeld der Attentäter vom Dienstag gehabt haben soll. (Archivfoto)

Auf der Nachrichtenseite der ARD heißt es: "Nach Recherchen von SWR und RBB fiel der 28-jährige Marokkaner bei einer Routinekontrolle auf dem Bahnhof in Gießen einer Streife der Bundespolizei auf. Eine Ausweiskontrolle ergab, dass für den Mann eine Einreisesperre in den Schengen-Raum gilt - und dass er in Italien und Deutschland straffällig geworden war."

Weiter heißt es, dass die Polizei im Mobiltelefon des Mannes eine SMS gefunden habe mit dem französischen Wort "fin" – also "Ende", "vorbei", "erledigt". Die SMS soll den Mann am Dienstag, dem Tag der Anschläge, wenige Minuten vor der letzten Explosion erreicht haben.

Lesen Sie hier die Meldung auf der Webseite des deutschen öffentlich-rechtlichen Senders ARD.

Die Zeitung der Spiegel spricht auch von einer Festnahme im Raum Düsseldorf. "Bei dem im Raum Düsseldorf Festgenommenen soll es sich um Samir E. handeln, der den Behörden als der salafistischen Szene in NRW zugehörig gilt."

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel online im Spiegel.