Flughafen Lüttich bekommt Hilfe vom Brüsseler Flughafenpersonal

Der Brüsseler Flughafen Brussels Airport schickt mehrere Teams seines Flughafenpersonals zur Unterstützung des Betriebsablaufs an den Flughafen von Lüttich. Das hat eine Sprecherin des Flughafens mitgeteilt. Der Brüsseler Flughafen könne hingegen frühestens erst am Dienstag wiedergeöffnet werden, heißt es beim Flughafenbetreiber.

Es handelt sich unter anderem um Arbeitnehmer von Brussels Airport, die für den Ablauf auf der Rollbahn zuständig sind, also für das Parken der Flugzeuge. Die Teams vom Brüsseler Flughafen sollen auch Passagiere im Terminal des Flughafens von Lüttich begleiten.

Der Flughafen von Lüttich hatte am Freitag Unterstützung angefordert. Aufgrund der Anschläge in Zaventem vom Dienstag sind viele Fluggesellschaften vorübergehend auf unter anderem den Flughafen von Lüttich ausgewichen. Der hat jetzt Schwierigkeiten die große Zahl von Passagieren zu bewältigen.

Brüsseler Flughafen auf jeden Fall noch bis Dienstag geschlossen

Seit den Anschlägen liegt der Flughafen von Brüssel komplett still. Die gerichtliche Untersuchung im Terminal ist inzwischen jedoch abgeschlossen. Der Betreiber darf mit einer begrenzten Anzahl von Ingenieuren das Gebäude auf Schäden untersuchen. Sie sollen die Statik des Gebäudes überprüfen. Auch soll kontrolliert werden, ob die Computertechnik noch arbeitet. Weiter wird untersucht, auf welche Weise der schwer beschädigte Terminal renoviert werden kann.

Der Brüsseler Flughafen beginnt zudem mit den Vorbereitungen für eine teilweise Wiederaufnahme der Passagierflüge, heißt es beim Flughafen. Mit den Flügen werde aber nicht vor kommendem Dienstag gestartet.